Ein Service von
provided by FIZ Karlsruhe

FIZ AutoDoc News

Dezember 2019

AutoDoc Prices 2020

Mai 2019

German Copyright Day 2019

Dezember 2017

Urheberrechtsreform zum 01.03.2018 (relevant nur für deutsche Nutzer)

Dezember 2017

Neue Lieferoption: BLDSC - Auslieferung in plain PDF

Dezember 2017

Neue Funktion: Zurücksetzen des Passworts vor dem Login

Dezember 2017

FIZ AutoDoc- Preise 2018

Diese Website setzt Cookies ein. Für die Nutzungsanalyse wird Matomo verwendet. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Wenn Sie der Nutzungsanalyse widersprechen oder mehr über Cookies erfahren möchten, klicken Sie bitte auf die Datenschutzerklärung. Schliessen

FIZ AutoDoc: Auch nach Änderung des deutschen Urheberrechts vollständiges Lieferspektrum für Volltexte

21. Januar 2008

FIZ AutoDoc seit mehr als 10 Jahren erfolgreich / Internationale Kooperationen garantieren alle Liefermöglichkeiten in Einklang mit dem Urheberrecht / Lieferung elektronischer Einzelartikel von Verlagen wird erweitert

Karlsruhe, Januar 2008 - Seit mehr als 10 Jahren betreibt FIZ Karlsruhe den Volltextvermittlungsdienst FIZ AutoDoc. In Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Bibliotheken und Verlagen im In- und Ausland können Zeitschriftenartikel, Forschungsberichte, Patentschriften und andere Publikationen beschafft werden. Die Lieferung erfolgt auf Kundenwunsch in elektronischer Form, per Telefax oder als gedruckte Kopie auf dem Postweg.  Dabei ist sichergestellt, dass alle Dokumentlieferanten das Urheberrecht ihres Landes berücksichtigen und die Verlage die ihnen gesetzlich zustehenden Copyright-Gebühren erhalten.

Wegen Änderungen im deutschen Urheberrecht, die seit 1. Januar 2008 wirksam sind, dürfen deutsche Dokumentlieferanten, das sind in erster Linie die großen wissenschaftlichen Bibliotheken, Volltext-Dokumente nur dann elektronisch als PDF liefern, wenn kein offensichtliches elektronisches Verlagsangebot mit angemessenen Preisen existiert. Der Versand per Telefax und der Versand gedruckter Kopien auf dem Postweg sind von der neuen Regelung nicht betroffen.

Die ersten Wochen, nachdem das neue Gesetz in Kraft getreten ist, haben gezeigt, dass FIZ Karlsruhes Volltextvermittlungsdienst FIZ AutoDoc auch mit der neuen Regelung sein vollständiges Lieferspektrum aufrecht erhalten kann. Die internationalen FIZ AutoDoc-Partner sind von den Änderungen des deutschen Urheberrechts zum Kopienversand auf Bestellung nicht betroffen. Überdies haben sie bereits in der Vergangenheit durch Verträge mit Verlagen oder den Copyright Clearance Center der USA und Großbritannien entsprechende Regelungen getroffen. Auf Wunsch können sie deshalb auch für deutsche Kunden die Lieferung von DRM-geschützten elektronischen Dokumenten übernehmen.

"Unsere Kunden kommen zum großen Teil aus der Industrie und erwarten Liefermöglichkeiten der von ihnen benötigten Artikel in jeder Form," erklärt Wendelin Detemple, Leiter FIZ Produkte und Dienstleistungen. "Gerade in der jetzigen Situation hat sich unsere Strategie, neben deutschen auch mehrere große internationale Lieferanten wie z.B. die British Library, das französische Institut d'Information Scientifique et Technique oder das Canada Institute for Scientific and Technical Information als Partner in FIZ AutoDoc einzubinden, hervorragend bewährt. Wir gehen davon aus, dass unsere deutschen Lieferanten im Laufe der nächsten Monate durch entsprechende Abkommen mit den Verlagen wieder DRM-geschützte Dokumente elektronisch liefern werden."

Neben Bibliotheken sind auch die Wissenschaftsverlage Karger, Springer und Thieme Partner von FIZ AutoDoc und liefern elektronische Einzelartikel aus ihren  Zeitschriften an die Kunden. Dieser Dienst ist von der Änderung des deutschen Urheberrechts ebenfalls nicht betroffen und wird nun noch erweitert. "Im 1. Quartal 2008 wird als weiterer Lieferant die American Chemical Society (ACS) elektronische Einzelartikel ihrer Zeitschriften über FIZ AutoDoc anbieten," so Wendelin Detemple weiter. Mit der ACS ist FIZ Karlsruhe bereits in einer anderen bedeutenden Kooperation verbunden: mit dem Chemical Abstracts Service (CAS), einer "Division" der ACS,  betreibt FIZ Karlsuhe seit fast 25 Jahren den Online-Service STN International mit den bedeutendsten Datenbanken im wissenschaftlich-technischen und Patentbereich.

 

Weitere Informationen 

FIZ Karlsruhe
Postfach 2465
76012 Karlsruhe
Tel.: 07247 808 555, Fax: 07247 808 259
helpdesk(at)fiz-karlsruhe(dot)de

Pressekontakt

FIZ Karlsruhe
Rüdiger Mack
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen
Tel. 07247 808 513, Fax 07247 808 134
Ruediger.Mack(at)fiz-karlsruhe(dot)de

Über FIZ Karlsruhe:

FIZ Karlsruhe ist Dienstleister und Servicepartner für den Informationstransfer und das Wissensmanagement in Wissenschaft und Wirtschaft. Schwerpunkte sind die weltweit einzigartige Datenbankkollektion von STN International und die Entwicklung von E-Science-Services.
Der weltweit angebotene Online-Service STN International (www.stn-international.de) wird gemeinsam von FIZ Karlsruhe und dem Chemical Abstracts Service (CAS) in Columbus, Ohio betrieben. In Japan wird STN von der Japan Association for International Chemical Information (JAICI) in Tokio repräsentiert. STN bietet ein breites Spektrum an unverzichtbaren Datenbanken sowie hervorragende Werkzeuge für Suche, Analyse und Aufbereitung der Rechercheergebnisse. Die hochwertigen Informationen bilden wichtige Grundlagen für Entscheidungsprozesse in Unternehmen und Institutionen.
FIZ Karlsruhe ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft, in der sich außeruniversitäre Forschungs- und Serviceeinrichtungen verschiedener Wissenschaftsbereiche zusammengeschlossen haben.